Kuhberg

Aus Barmstedt-Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Der Straßenname "Kuhberg" kommt aus der Zeit, als anlässlich der damals stattfindenden Ochsenmärkte und Ochsentriebe von Jütland nach Süden beiderseits der damaligen Hauptstraßen in langen Reihen Rinder standen. Eine dieser Hauptstraßen war der heutige Kuhberg. Vom Kleinen Marktplatz, der ursprünglich der einzige war, bis weit über den "Kösel" hinaus säumten die Rinder die Straße. "Op'n Kösel" hieß der Platz, an dem sich heute die Einmündung zur Mühlenstraße befindet. Höchstwahrscheinlich befand sich an dieser Stelle ein armseligen Häuschen, Kösel bezeichnet im Niederdeutschen etwa soviel wie: kleines, wertloses Haus.

Während der Ochsenmärkte besaß jeder anliegende Fleckensbürger Schankgerechtigkeit. Seit dem Bau der Provinzial-Chausseen (ab 1830) und dem Siegeszug der Eisenbahn (ab 1845) nahm die Bedeutung der"Ochsenwege" als Handelsstraßen ab; die Märkte verödeten mehr und mehr. Nachdem sich nun auch die Region Südholstein selbst zu einem beachtlichen Zuchtgebiet entwickelt hatte, gehörten jene Märkte der Vergangenheit an.

Der Kuhberg um 1900 mit der Schmiede Schmidt ("DubbelSchmidt") an der westlichen Ecke Kuhberg/Neue Straße (rechts).

Das heute markanteste Gebäude am Kuhberg ist das Haus Kuhberg 41. Es handelt sich um Barmstedts wohl ältestes Fachwerkhaus. Hinter großen, alten Obstbäumen steht das von Zimmermann Wähling 1746 errichtete und damals mit einem Strohdach versehene Haus. 1803 wurde es mit gebrannten Ziegeln gedeckt, damals eine Sensation. Dank sorgfältiger Pflege sind diese Dachziegel immer noch vorhanden. Die Außenmauern des Fachwerkhauses ruhen auf großen Findlingen und direkt auf dem Sandboden liegen die dicken Dielen. Das Fachwerk ist seit über 200 Jahren unverändert erhalten geblieben.

Chemnitzdenkmal auf dem "Kleinen Marktplatz"/Kuhberg um 1928. Von rechts nach links: Hofgebäude Lill; Bäckerei Schmidt, die 1937 von Walter Sass übernommen wurde; KFZ.-Werkstatt Mahler seit 1924 (heute: Berliner Straße).

Adressbuch von 1926

Daten aus dem Adressbuch 'Kreis Pinneberg' des Jahres 1926:
Strasse Name Vorname Titel/Stand Beruf Telefon
Kuhberg Wiese Anna
Kuhberg 1 Jürgens Hinrich Nachtwächter
Kuhberg 2 Kröger Karoline Wwe.
Kuhberg 2 Schaffer Friedrich Schneidermeister
Kuhberg 2 Tiedemann Margarete Wwe.
Kuhberg 2 Twisselmann Alfred Schlachter
Kuhberg 4 Asmußen Hans Bäcker
Kuhberg 4 Mahler Christian Mechaniker
Kuhberg 4 Mangels Magdalena Wwe.
Kuhberg 4 Schmidt Maria Wwe. Bäckerei
Kuhberg 5 Pohlmann Gustav
Kuhberg 6 Lill Behrend Altenteiler
Kuhberg 6 Lill Otto Fuhrmann
Kuhberg 6 Prangen Johann Rentenempfänger
Kuhberg 7 Biehl Johannis Rudolf Arbeiter
Kuhberg 7 Hägg Johannis Heizer
Kuhberg 7 Kohncke Fritz Mühlenbauer
Kuhberg 7 Krohn Katharina Wwe.
Kuhberg 7 Schümann Sophie
Kuhberg 8 Westphal Wilhelm Barbier
Kuhberg 9 Wähling Magdalena Wwe.
Kuhberg 10 Lichte Heinrich Arbeiter
Kuhberg 10 Lichte Karl Altenteiler
Kuhberg 11 Lindemann Jochim Schuhmacher
Kuhberg 11 Speckmann Albert Schuhmacher
Kuhberg 12 Pätzel Jakob Schuhmacher
Kuhberg 13 Steckmeister Johannis Tischlerei und Sargmagazin Beerdigungen nach auswärts
Kuhberg 13 Steckmeister Johannis Jun. Tischler
Kuhberg 14 Stick Diedrich Händler
Kuhberg 14 Stoislow Wilhelm Bürovorsteher
Kuhberg 15 Thies Christine Wwe.
Kuhberg 15 Thies Wilhelmine Fräulein Schneiderin
Kuhberg 16 Bülow Albert Buchhalter
Kuhberg 16 Kröger Ernst Fahrradhandlung
Kuhberg 17 Bornholdt Hans Baugeschäft
Kuhberg 17 Bornholdt Karl Wirtschaftsgehilfe
Kuhberg 17 Bornholdt Max Maler
Kuhberg 17 Bornholdt Peter Landwirt
Kuhberg 17 Leuband Hans Buchhalter
Kuhberg 17a Zimmer Metta Wwe. Näherin
Kuhberg 18 Thielvoldt Ewald Kutscher
Kuhberg 18 Wischmann Ernst
Kuhberg 18 Wischmann Julius
Kuhberg 19 Kröger Wilhelm Maurer
Kuhberg 19 Wencke Auguste Wwe.
Kuhberg 20 Averhoff Hinrich Schlachter
Kuhberg 20 Münster Johann
Kuhberg 21 Harder Hans Schlosser
Kuhberg 21 Harder Johann Eierhändler
Kuhberg 21 Harder Max Arbeiter
Kuhberg 21 Möller Minna Wwe.
Kuhberg 22 Armbrust Otto Baurat a.D.
Kuhberg 22 Vosgeran Hermann Buchhalter
Kuhberg 23 Bargmann Hans-Jochim Maurer
Kuhberg 23 Hingst Katharina Wwe.
Kuhberg 23 Timm Katharina Wwe.
Kuhberg 24 Witt Gustav Lederwalker
Kuhberg 25 Glißmann Katharina Wwe.
Kuhberg 25 Wischmann Catharina Wwe.
Kuhberg 25 Wischmann Heinrich Stellmacher
Kuhberg 26 Bauer Herbert Sattler
Kuhberg 26 Junge Karl Schlachter
Kuhberg 26 Osmanda Johann Schneider
Kuhberg 26 Prange Wilhelm Sen. Schankwirt
Kuhberg 26 Prange Wilhelm Jun. Lehrer
Kuhberg 26 Puttkammer Heinrich Schmied
Kuhberg 27 Preuß Hinrich Kohlenhandlung
Kuhberg 27 Storjohann Helene
Kuhberg 28 Mahler Karl Schlossermeister
Kuhberg 29 Scharberth Jenny Wwe.
Kuhberg 30 Finner Wilhelm Schuhmachermeister
Kuhberg 31 Hansen Anna Wwe.
Kuhberg 31 Schulz Hans Eisenbahn-Sekretär
Kuhberg 32 Lüdemann Fritz Böttcher
Kuhberg 33 Böge Arthur Bäcker
Kuhberg 33 Böge Hans Bäcker
Kuhberg 34 Redder Johann Schneider
Kuhberg 34 Wentorp Johann
Kuhberg 34a Heck Ernst Barbier
Kuhberg 35 Huckfeldt Margaretha Wwe.
Kuhberg 35 Rathjens Heinrich Meierist
Kuhberg 36 Dieckmann Otto Krämer
Kuhberg 36 Voß Anna Rentnerin
Kuhberg 37 Kröger Diedrich Schuhmacher
Kuhberg 39 Plagmann Detlef Arbeiter
Kuhberg 39 Prangen Willy Chauffeur
Kuhberg 39 Schlüter Ernst Schuhmacher


Siehe auch

Übersicht Barmstedter Straßen

Quellen

  • Adressbuch 'Kreis Pinneberg' 1926
  • "Historischer Streifzug durch die Straßen Barmstedts" von Hans Dössel, bearbeitet von Rudolf Schröder und Hildegard Burchert aus der Broschüre "850 Jahre Barmstedt" (Hrsg. Stadt Barmstedt), 1989