Hauptseite

Aus Barmstedt-Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen bei Barmstedt-Geschichte - Schnelleinstieg:

Bttn-Veranstaltungen.png

Bttn-Überblick.png

Bttn geschichte.jpg

Bttn strassen orte.jpg

Bttn personen.jpg

Bttn aktuelles.jpg

Heft1-Schatten.png

Heft2-Schatten.png

Steig ein in unsere Geschichte!

Inhalt / Übersicht:

Besuchen Sie uns im Museum der Grafschaft Rantzau auf der Schlossinsel im Rantzauer See! Lassen Sie sich berühren von der Sammlung aus über 800 Jahren Geschichte dieses Ortes und der Region.
Geöffnet sonntags von 13-16 Uhr
Hier die Smartphone-Version dieser website: mobil.


Veranstaltungshinweis

Silo der Rantzauer Wassermühle
Wir von Barmstedt-Geschichte sind vor Ort auf dem Mühlentag
am 5. Juni 2017 (Pfingstmontag) in Barmstedt.

In diesem Jahr haben wir unseren Infostand im Silo der Rantzauer Wassermühle.

Mit dabei ist auch wieder ein Karton mit unsortierten Fotos, die in den 1960er – 1980er Jahren in der Barmstedter Zeitung erschienen sind. Helfen sie uns die Fotos zuzuordnen. Gesucht werden die Namen der abgebildeten Personen, sowie der Anlass und das Datum der Aufnahme.

IMG 20170512 104207.jpg

IMG 20170512 104201.jpg


Aktuelle Projekte:


Schlossinsel Infotafeln.jpg
Info-Tafeln für Barmstedts Geschichte.

Historische Orte in Barmstedt sind nicht immer gleich zu erkennen. Und dabei ist ihre Geschichte spannend. Darum haben wir in diesem Jubiläumsjahr die ersten Infotafeln hergestellt, die sie erzählen. Links präsentieren wir mit freundlicher Unterstützung der Stadt und des Humburghausvereins das Schild am Humburghaus, rechts die neuen Tafeln auf der Schlossinsel. Bald werden die Rantzauer Wassermühle und das Gemeindehaus folgen.

Geschichtswerkstatt Barmstedt erhält Spende

Sabine Krüger und Kerstin Süverkrübbe haben der Geschichtswerkstatt Barmstedt 200 Euro gespendet. Jan Teegen, Michael Theilig und Andreas Lenz nahmen die Spende im Getreidesilo der Rantzauer Wassermühle in Empfang. Die beiden Weberinnen haben im Silo eine Weberei eröffnet (fadenweise.de) und den Erlös von der Eröffnungsfeier der Geschichtswerkstatt Barmstedt gespendet. „Damit können wir unsere Projekte weiter finanzieren“, sagte Theilig.

SpendeWeberei.jpg


Mehr Informationen zur Geschichtswerkstatt Barmstedt und zu diesem Internet-Projekt