Brunnenstraße

Aus Barmstedt-Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

In dem Haus Brunnenstraße (ehemals) Nr. 22 befand sich bis zum Umzug in die Marktstraße am 20. September 2012 das Seniorenheim Barmstedt/Rantzau, das hier auf eine lange Vorgeschichte zurückblicken konnte.

Das ehemalige Armenhaus in der Brunnenstraße
In dem Buch "Die Grafschaft Rantzau" von M.H.T. Rauert finden wir den Hinweis, daß die "Barmstedter Armencommüne" 1820 das Barmstedter Armenhaus neu aufbaute. Es enthielt acht Stuben und wurde aus der Kirchenkasse unterhalten. Ein Armenhaus hatte es demnach also an dieser Stelle schon vorher gegeben. Seitdem wechselten mehrfach sowohl der Träger als auch die Bezeichnung dieser gemeinnützigen Einrichtung. Bis 1871 blieb die"BarmstedterArmencommüne" zuständig für das Armenhaus. Mitglieder waren alle Ortschaften des Kirchspiels Barmstedt, "mit Ausnahme des in kirchlicher Beziehung zum Kirchspiele Elmshorn gehörigen Dorfes Reisik und des in weltlicher Beziehung zur Herrschaft Pinneberg gehörigen Dorfes Bilsen". Dem "Armendistrict" gehörten also an: der Flecken Barmstedt mit den Vogteien Bokholt und Hanredder, Aspern und Gr. Offenseth, Kl.Offenseth und Sparrieshoop, Lutzhorn und Großendorf, Heede, Hemdingen, Langeln, Bevern, Ellerhoop und Thiensen, Seth und Ekholt, Bullenkuhlen und dem Dorfe Cölln. 1871 wurde der "Gesamtarmenverband Barmstedt" Träger des Armen-, Arbeits- und Verpflegungshauses zu Barmstedt. Wie der Name schon sagt, mussten die Bewohner für ihren Lebensunterhalt Arbeiten verrichten, sofern ihr Gesundheitszustand dies zuließ. Das Haus führte in der Zwischenzeit den Namen "Werk-Armenhaus" bzw. "Werkhaus". Am 13.8.1921 beschloss der Verbandsausschuß des Gesamtarmenverbandes, den Namen "Werkhaus" in "Alters- und Pflegeheim" zu ändern. Am 30.8.1924 übernahm der Fürsorgezweckverband Barmstedt die Verwaltung des Pflegeheimes. Sämtliche Gemeinden des bisherigen Gesamtarmenverbandes blieben Mitglieder. Bis zum 31.3.1936 bestand dieser Verband. Am 1.4.1936 setzte der neu gegründete Zweckverband "Alters- und Pflegeheim in Barmstedt" die bisher geleistete Arbeit fort.

Nachdem das Heim während der Jahre 1957/58 noch einen dringend erforderlichen zweigeschossigen Erweiterungsbau mit 10 Betten erhielt, stellte die Heimleitung während der weiteren Jahre fest, dass das Haus nicht mehr den gestiegenen Anforderungen genügte und einen Neubau notwendig wurde. 1965/67 wurde das Alters- und Pflegeheim um einen Neubau, eine Pflegestation für 20 pflegebedürftige Personen, erweitert. Im Oktober 1970 konnte direkt neben dem alten Gebäude ein Neubau fertiggestellt werden. Damit hatte das ehemalige "Armenhaus" ausgedient. Das Gebäude wurde abgerissen und das Grundstück in die vorhandene Grünanlage einbezogen. Durch Umbauten in den Jahren 1981/82 wurde dem erhöhten Bedarf an Pflegeplätzen Genüge getan und das Verhältnis Altenheim zu Pflegeplätzen von ehemals 2:1 umgekehrt. Am 14.6.1984 erhielt das Gebäude einen neuen Namen: "Seniorenheim Barmstedt/Rantzau".

Im Jahre 2013 wurde das neue Seniorenheim Barmstedt/Rantzau in der Marktstraße bezogen. Die alten Gebäude in der Brunnenstraße wurden an einen Investor verkauft, dort enstehen Wohnungen.

Adressbuch von 1926

Daten aus dem Adressbuch 'Kreis Pinneberg' des Jahres 1926:
Strasse Name Vorname Titel/Stand Beruf Telefon
Brunnenstraße 1 Lohse Hinrich Rentenempfänger
Brunnenstraße 1 Stegeberg Frieda Rentenempfängerin
Brunnenstraße 4 Strecker Johann Zimmerer
Brunnenstraße 4 Zick Albert Stellmacher
Brunnenstraße 5 Eggert Johann Maurer
Brunnenstraße 7 Buhmann Heinrich Arbeiter
Brunnenstraße 7 Meyer Karl Gärtner
Brunnenstraße 7 Münster Diedrich Rentenempfänger
Brunnenstraße 7 Schmidt Adolf Händler
Brunnenstraße 7 Schmidt Wilhelm Schuhmacher
Brunnenstraße 7 Schümann Karl Tischler
Brunnenstraße 8 Altekrüger Adolf Pensionär
Brunnenstraße 10 Jacobs Heinrich Landwirt
Brunnenstraße 11 Glüsing Johann
Brunnenstraße 11 Pingel Heinrich Sen. Maurermeister
Brunnenstraße 11 Pingel Heinrich Jun. Maurer
Brunnenstraße 14 Schulz Wilhelm Rentner
Brunnenstraße 15 Aldenrath Adolf
Brunnenstraße 15 Wessel Hans Hilfsschaffner
Brunnenstraße 15 Zülcke Heinrich Buchh.
Brunnenstraße 16 Butenop Hans Maurer
Brunnenstraße 16 Klappmeier Margaretha Wwe.
Brunnenstraße 16 Kuhlmann Heinrich Schuhmacher
Brunnenstraße 17 Herzmeier Wilhelmine
Brunnenstraße 17 Ralf Hermann Arbeiter
Brunnenstraße 17 Trojahn Heinrich Oekonom
Brunnenstraße 22 Habermann Bruno Meierist
Brunnenstraße 23 Seehusen Ernst Musiker
Brunnenstraße 25 Feddersen August Wurstfabrikant
Brunnenstraße 25 Köper Andr. Eisenbahn-Sekretär
Brunnenstraße 26 Saß Heinrich Zimmermeister
Brunnenstraße 27 Feddersen Julius Wurstfabrikant
Brunnenstraße 27 Feddersen Lorenz Wurstfabrikant
Brunnenstraße 27 Krause Fritz Maschinist
Brunnenstraße 28 Jensen Georg Krankenkassen-Assistent
Brunnenstraße 28 Rathsach Johann Kaufmann
Brunnenstraße 29 Storjohann August Arbeiter
Brunnenstraße 30 Prange Wilhelm Schuhmacher
Brunnenstraße 32 Köster Bernhard Malermeister
Brunnenstraße 32 Schulz Heinrich Rentenempfänger
Brunnenstraße 32a Strecker Johannis Maurer
Brunnenstraße 32a Strecker Walter Schlosser
Brunnenstraße 33 Schwedhelm Terrazzofabrik
Brunnenstraße 34 Wördemann Walter Landwirt
Brunnenstraße 35 Gerhauser Anton Schuhmacher
Brunnenstraße 35 Schmuck Luise Wwe.
Brunnenstraße 36 Holtorf Heinrich Geselle
Brunnenstraße 36 Meining Emil Arbeiter
Brunnenstraße 36 Meining Friedrich Schuhmacher
Brunnenstraße 36 Mohr Jakob Händler
Brunnenstraße 36 Sachau Ernst Arbeiter
Brunnenstraße 36 Tietjen Hinrich Schuhmacher
Brunnenstraße 37 Witt Hermann Schuhmacher
Brunnenstraße 37 Wördemann Johannis
Brunnenstraße 38 Brede Heinrich Arbeiter
Brunnenstraße 38 Hartmann Ernst
Brunnenstraße 39 Beck Heinrich Schuhmacher
Brunnenstraße 39 Solßien Albert Arbeiter
Brunnenstraße 40 Rieck Johannes Arbeiter
Brunnenstraße 40 Struck Otto Schuhmacher
Brunnenstraße 41 Wendt Emma Wwe.
Brunnenstraße 42 Thies Dorothea Wwe.
Brunnenstraße 42 Thies Johann Schneider
Brunnenstraße 42 Vogel Ernst Kanzleiangestellter
Brunnenstraße 43 Bornholdt Bernhardt Baumschulenbesitzer
Brunnenstraße 44 Krohn Wilhelm Zimmerer
Brunnenstraße 44 Lohmann Heinrich Maurer
Brunnenstraße 46 Thies Heinrich Bauunternehmer
Brunnenstraße 50 Groot Christian Buchdruckerei
Brunnenstraße 50 Meier August Postschaffner
Brunnenstraße 51 Bolz Wilhelm Dreschmaschinen-Besitzer
Brunnenstraße 53 Beer Karl Rentner
Brunnenstraße 54 Wagner Friedrich Pensionär
Brunnenstraße 55 Gülck Johann, Jasper Rentner
Brunnenstraße 56 Eggert Heinrich
Brunnenstraße 62 Kruse Johannes
Brunnenstraße 62 Kruse Willy
Brunnenstraße 62 Meyer Maria Wwe.
Brunnenstraße 68 Heering Maria Wwe.
Brunnenstraße 68 Sibbert Maria Wwe.
Brunnenstraße 68 Sießenbüttel Heinrich Arbeiter
Brunnenstraße 68 Sießenbüttel Johannis Schuhmacher
Brunnenstraße 68 Wichmann Franz Maurer
Brunnenstraße 69 Harder Ernst, I. Reisender
Brunnenstraße 69 Harder Henry Gärtner
Brunnenstraße 69 Sießenbüttel Wilhelm Arbeiter


Siehe auch

Übersicht Barmstedter Straßen


Quellen

  • Adressbuch 'Kreis Pinneberg' 1926
  • "Historischer Streifzug durch die Straßen Barmstedts" von Hans Dössel, bearbeitet von Rudolf Schröder und Hildegard Burchert aus der Broschüre "850 Jahre Barmstedt" (Hrsg. Stadt Barmstedt), 1989