Barmstedter Pastoren

Aus Barmstedt-Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gesamtkirchspiel

  • Bertram von Koldenkerkon (ca. 1370)
  • Johann Vuhlensinck (ca. 1561)
  • Jacob Kruse (nach Bolten: 1589-1615) (andere: bis 1627),
  • Johann Kruse (nach Bolten: 1616-1627) Sohn des Vorherigen (Bolten)
  • Gottfried Bucherus (1628/29-1639) starb auf seiner Heimreise nach Holland (Bolten)
  • Anton Brüggemann (1640-1669), aus Rinteln, wurde wegen eines Ehebruchs abgesetzt, starb 1670 in Pinneberg an Steckfluss und wurde in der Barmstedter Kirche beerdigt. (Bolten)
  • Johann Lassenius (1662-1676), vom Grafen Detlef zum ersten Propst, Hofprediger und Pastoren berufen, ging 1676 an die deutsche Petrikirche in Kopenhagen.

1668 Aufteilung des Kirchspiels in zwei Bezirke:

Bezirk I, südlich der Krückau

  • Johann Lassenius (1668-1676), s. o.
  • Johann Behrens (1676-1709), Sohn des Hausvoigts von Breitenburg
  • Matthias Schreiber (1710-1712)
  • Franz Joh. Müller (1712-1726)
  • Caspar Paßmann (1726-1755)

Bezirk II, nördlich der Krückau

  • Johann Behrens (1670-1676)
  • Christian Detlef Rode (1676-1711)
  • Joachim Behrens (1712-1719)
  • Caspar Paßmann (1720-1726)
  • Joh. Franz Fichtner (1726-1728)
  • Joh. Marqu. Esmarc (1729-1730)
  • Hinrich Dose (1730-1740)
  • Joh. Gottlob Braun (1740-1756)


1752 Ausgliederung Hörnerkirchens, darum Neueinteilung:

1. Pastorat mit dem Osten Barmstedts, Bullenkuhlen, Aspern, Hanredder, Bokholt, Groß- und Klein-Offenseth, Sparrieshoop, Lutzhorn, Bilsen

  • Joh. Gottl. Braun (1756-1764)
  • Joh. Daniel Hermes (1765-1780) Bild
  • Joh. Gottl. Quentzel (1780-1807)
  • Joh. Otto Mielck (1807-1834)
  • Jakobus Matthias Redling (1835-1876), Propst (Bild)
  • Thomas Nikolai Hansen (1876-1884)(Bild)
  • P. André (1884-1913)
  • Karl Dörnte (1913-1923)
  • Abbo Beine (1923-1958) (Bild)

2. Pastorat mit dem übrigen Barmstedt, Heede, Hemdingen, Langeln, Bevern, Ellerhoop, Kölln-Reisiek (bis 1925), Seeth-Ekholt, ab 1925 Bilsen

  • Joh. Daniel Hermes (1756-1765) (Bild)
  • H. D. Hiob Wedde (1765-1770)
  • Joh. Gottl. Quentzel (1770-1779)
  • M. Joh. Gottl. Wegener (1780-1785)
  • Joh. Daniel Mentel (1785-1796)
  • Joh. Otto Mielck (1796-1807)
  • Joh. Paul Chemnitz (1807-1834)
  • Diedrich Zimmermann (1835-1844)
  • Gustav Waldemar Gardthausen (1844-1864) (Bild)
  • Thomas Nicolai Hansen (1864-1876 / 1865-84) (Bild)
  • Th. Lorentzen (1877-1891)
  • Johannes Petersen (1892-1923), Propst 1922-1923 (Bild)
  • Emil Holst (1924-1939) (Bild)
  • Theodor Zietz (05.-08.1939, gef.1941) (Bild)
  • Gustav Preuß (1946-1952) (Bild)
  • Helmut Vierzig (1952-1972) (Bild)

1959 dritte Pfarrstelle, darum neue Einteilung:

Nord: Barmstedt nördl. der Eisenbahn, Bokholt-Hanredder, Kl.Offenseth-Sparrieshoop, Gr.Offenseth-Aspern, Lutzhorn

  • Wolfgang Henrich (1959-1973)

Ost: östl. Barmstedt, Langeln, Heede, Hemdingen, Bilsen

  • Helmut Vierzig (1959-1972)

West: westl. Barmstedt, Bevern, Bullenkuhlen, Ellerhoop, Seeth-Ekholt

  • Bernhard Theilig (1959-1978)


1973 Einrichtung einer vierten Pfarrstelle:

Nord:

  • H.Großmann (1977-1981)
  • F. Arp-Kaschel (1982-1984)
  • Ulrich Ludovici (1984-

Ost:

  • Karl Junge (1973-

West:

  • Karl Ludwig Lenz (1973-1989)
  • Dr. Andreas Pawlas (1995-2011)

Süd:

  • Harry Meyer (1979-1984)
  • Marie L. Morys (1985-

Heute

Mitte

  • Klaus-Dieter Piepenburg

Nord:

  • Raphael Steenbuck

Ost

  • Bert Johannigmann

West

  • Antje Stümke
  • Tobias Jäger

Süd

  • Dieter Timm

Die katholische Kirchengemeinde

  • Paul Enzmann (1946-1978)
  • Dierken (1978-1983)
  • Rakers (1983-2012)