Barmstedt-Wiki:Gemeinschafts-Portal

Aus Barmstedt-Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Rubrik ist für das Zusammenführen von Informationen über Dinge, Fotos, Personen, Geschichten etc. gedacht.

Wer kennt diese Motive / Wer weiß etwas?

Wer weiß, welchen Ort und welche Zeit dieses Bild zeigt? Es muss sich eigentlich um ein Barmstedter Motiv handeln!

Beitrag von Michael Conrad 22.12.2013

Hallo,

das Foto zeigt die Lutzhorner Landstraße. Das Haus links ist das damalige Blumenhaus Läu. Denke die Aufnahme ist um 1930 gemacht worden. Die gesamte heutige Bebauung mit den Einfamilienhäusern auf der rechten fehlt noch. Nur die beiden alten Häuser, welche heute auch noch dort stehen, sind vorhanden. Besitzer des vorderen kenne ich nicht, aber das hinten rechts könnte Maack später Mohr sein. Maack und Mohr waren Steinmetze.

Schönen Gruß Micha



Wer weiß etwas über dieses Haus? Es soll in Barmstedt stehen / gestanden haben. Eine Familie Glunz hat es bewohnt.
1. Antwort: Hallo, es lebten 1903 in Barmstedt: Elise Glunz, Witwe, Königstraße 20, Johann Glunz, Postschaffner, Marktstraße 12, 1925 ist der Name nicht mehr im Adressbuch zu finden. Vielleicht ist dies ein Anhaltspunkt. Gruß Micha


Antwort von Dirk Schnelle, Barmstedt:

Ich habe die Höfeordnung von Barmstedt, die Gerhard Glismann als "Erbe" von Ernst Mohr pflegt, als Datei vorliegen und festgestellt, dass Hof 161 in Hof 113 aufgegangen ist. Das angefügte Foto von Hof 161, Brunnenstraße 21, zeigt das angebaute und wohl sehr früh abgerissene Haus, das bisher nicht zugeordnet werden konnte. Das jüngere Foto Doose, BFK zeigt deutlich das wohl in den frühen Sechzigern abgerissene Haus mit dem kleinen, halbrunden Giebelfenster. Auf beiden Fotos erkennt man den markanten Zaun-Eckpfeiler auf dem Grundstück des angrenzenden ehemaligen Alten- und Pflegeheims Brunnenstraße (vormals Armenhaus).

Aktuelle Fundstücke

Alte Postkarten von Barmstedt
Einen Karton voller alter Postkarten aus Barmstedt übergab die Familie Wilckens/Haltermann der Barmstedter Geschichtswerkstatt. Darunter sind kleine Schätze wie die Bahnhofstraße im Jahre 1929, der Kuhberg im Jahre 1905, die Präparandenanstalt mit Präparanden davor sowie die Einweihung des Rantzauer Sees im September 1937, auch der „Grüne Wald“ sowie der „Fuchsbau“ in Voßloch.
Alte Postkarten von Barmstedt
Alte Postkarten von Barmstedt

Plaketten 1931

Wer weiß was das für Plaketten sind ?

Größe etwa 3cm, achteckig, aus Messing.

Vorne Inschrift "BARMSTEDT 1931", hinten eingeschlagene Nummern 93 und 344.

Plaketten Vorderseite
Plaketten Rückseite


Bemerkung von Andreas Lenz:

Da es sich bei dem Relief auf der Rückseite (zwischen Lochung und Nummer) eindeutig um die Abbildung eines Hundes handelt, würde ich sagen, es handelt sich hier um Hundemarken.